Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Website verwendet Cookies um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.

700 Jahre alte Mauern

Man legt die Hände an die dicken Mauerwände und spürt Geborgenheit. Aus dem Gebälk wispern Geschichten aus vergangenen Zeiten und mischen sich mit den Erzählungen und dem fröhlichen Lachen der Gäste.

Nauders am Reschenpass

Nauders, zwischen Finstermünz- und Reschenpass gelegen, ist ein traditionsreicher Ort, der auf eine lange Geschichte zurückblickt. Die ersten Siedlungen entstanden hier bereits in der Bronzezeit aufgrund der Händler, die den Reschenpass überquerten. Im 13. Jahrhundert, als die Grundsteine für den Alpenjuwel Hof gesetzt wurden, lebte Kuno Ritter von Nauders. Er hatte wie Konrad Vischer, der im 16. Jahrhundert Pfleger auf Schloss Naudersberg war, einen Fisch in seinem Wappen. Aufgrund dieser beiden wichtigen Herren zeigt das Nauderer Wappen zwei Fische.

Das Alpenjuwel – Ein alter Bauernhof

Der Alpenjuwel Hof ist ein denkmalgeschützter Methusalem, denn er stammt aus dem Spätmittelalter. Damals fuhren noch Pferdefuhrwerke über den Pass. Aufgrund seiner stattlichen Größe wird vermutet, dass der Hof wohlhabenden Nauderern gehörte. Jahrhundertelang wurde er als Bauernhof genützt. 2006 ging er in den Besitz der Familie Wolf über, die ihn im Jahr 2012 mit viel Liebe renovierte und ihm mit dem Ausbau von zwei großen Ferienwohnungen eine neue Bestimmung gab.